Malerei

Malerei

Unsere bisherigen Aufträge

  • Chronik 1650 - 1911 der Familie Runge, zu der auch der Hamburger Maler Philipp Otto Runge gehört. (2000 Manuskriptseiten in 10 Bänden)
  • Briefwechsel (mehr als 1000 Briefe) des Altonaer Landschaftsmalers Louis Gurlitt (1812 - 1897) mit seiner Familie, darunter der Kunsthistoriker Cornelius G.(1850 - 1938) und der Pädagoge Ludwig (1855 - 1931), als Pädagoge am Steglitzer Gymnasium einer der Väter der deutschen Jugendbewegung als zwei seiner sechs Söhne. Daraus entstand eine Bilderausstellung, kombiniert mit Briefen und deren Übertragung, inzwischen gezeigt im Altenzentrum Ansgar (2002), dem Bürgerhaus Hamburg-Lokstedt (2004), in der Kreisbibliothek Eutin (2004), der Sparkasse Buxtehude (2005), im Rathaus von Husum (2007), in der Zentrale der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (2007).
  • Briefwechsel des Malers Karl von Müller (1813 - 1881).
  • Familienbriefe des Malers und Kupferstechers Friedrich Wilhelm Delkeskamp (1794 - 1872) und Gerichtsakten um unerlaubte Nachdrucke.
  • Für eine kunsthistorische Dissertation viele Briefe und Abhandlungen des christlichen Landschaftsmalers Wilhelm Steinhausen (1864 - 1924). Die Doktorandin war Organisatorin einer Steinhausen-Ausstellung in Frankfurt. Eine ähnliche Ausstellung in Hamburg ist im Gespräch.
  • Briefe und Notizen des Kunstmalers und Bildhauers Bruno Piglhein (1848 - 1894), Gründer der Münchener Sezession und deren erster Präsident.
  • Briefe des Malers Ludwig Blume-Siebert (1853 - 1929).
  • Tagebücher von 1917 bis 1921, geschrieben von Fritz Friedrichs, einem Hamburger Maler (1882 - 1928).
 

Kunst & Literatur