Schulgeschichte

Schulgeschichte

Unsere bisherigen Aufträge

  • Abiturarbeiten des Hofmedikus Carl von Bloedau aus dem Jahre 1823.
  • Schulchronik Erden / Mosel (auch Ortsgeschichte und Weinbau).
  • Schulchronik Wesselburenerkoog.
  • Schulchronik Wittichenau.
  • Acht Tagebücher (1903 - 1945) des Hamburger Kreisschulrats Gustav Schmidt  – mit einem Geleitwort von Altbürgermeister Peter Schulz. Die Teile 1939 - 1945 wurden 2004 als Unterrichtsmaterial für Hamburger Schulen veröffentlicht.
  • Kriegstagebuch eines Hamburger Lehrers, teilweise in der früheren Kurzschrift Stolze-Schrey verfasst (1925 durch die deutsche Einheitskurzschrift ersetzt. Eine 93-jährige schaffte die Entschlüsselung).
  • Aufsätze einer Unterprimanerin aus dem Jahre 1921 und Gedichtband.
  • Pennälergeschichten (215 Seiten), aufgeschrieben 1929.
  • Tiefsinnige Briefe eines rheinischen Lehrers aus dem 2. Weltkrieg, danach Protokolle seiner Schule (für das Buchprojekt eines früheren dankbaren Schülers).
 
  • Organisationen

  • Transskription Schmidt

    • Winterling - 1949
      Original Farb-Kupferstich (auch „Radierung” genannt) von Hugo Schmidt (1890 - 1986), Kunstmaler und Graphiker in Hamburg-Volksdorf.

      Überreicht als Dank für die schwierige Transskription der Tagebücher 1903 - 1945 von Gustav Schmidt, dem Bruder von Hugo Schmidt.

      Meiken und Paul Schmidt, Enkelin und Sohn von Gustav Schmidt.